05.07.2022
ID: 4217

Mit Künstlicher Intelligenz der Verschwendung auf der Spur

Festo Energy Saving Services entwickeln sich weiter mit Predictive Energy

Hohe Energiepreise, steigender Kostendruck und das Ziel einer klimaneutralen Produktion machen Energieeffizienz zu einer Kernaufgabe in vielen Unternehmen. Die Festo Energy Saving Services nach DIN EN ISO 11011 bieten dafür ein maßgeschneidertes Dienstleistungsprogramm. Mit diesem können Energieeffizienzexperten von Festo gemeinsam mit Kunden und Anwendern Einsparpotentiale in der Nutzung von Druckluft ganzheitlich ermitteln und Lösungen für weniger Verbrauch aufzeigen – ab jetzt sogar mit Künstlicher Intelligenz.

Will ein Kunde die Energieeffizienz seines gesamten Druckluftsystems steigern und somit CO2-Emissionen reduzieren, er weiß aber noch nicht so recht, wo er anfangen soll, dann kann er sich auf das Druckluft-Energieeffizienz-Audit von Festo verlassen. Hier decken die Energieeffizienz-Experten von Festo Schwachstellen auf und weisen darauf hin, welche Maßnahmen sich beim Druckluftsystem des Kunden am ehesten auszahlen. Diese stellen die Experten den Kunden online im Festo Energy Saving Services Portal zur Verfügung, über das die Kunden einfach und strukturiert die Behebung von Mängeln wie z.B. Leckagebeseitigung überwachen können. Nicht zuletzt lassen sich dadurch die Energieverluste und der CO2-Ausstoß beziffern.

Fünfteiliges Audit
Das Druckluft-Energieeffizienz-Audit umfasst fünf Schritte: In den ersten drei Schritten analysieren die Energieeffizienz-Experten von Festo die Drucklufterzeugung, die Druckluftaufbereitung und die Druckluftverteilung des Gesamtsystems, bevor sie sich den pneumatischen Anwendungen widmen, also den Maschinen und Anlagen selbst. Dabei analysieren sie die Energieeffizienz dieser Maschinen und Anlagen und orten Leckagen. Sie überprüfen, ob Antriebe, Ventile und Schläuche optimal dimensioniert sind, ob Blas- und Vakuumanwendungen effizient gestaltet sind und ob Installations- und Steuerungskonzepte optimiert werden sollten. Im fünften und letzten Schritt erarbeiten die Spezialisten ein Konzept für ein Druckluft-Monitoringsystem, mit dem dauerhaft die Energiezustände überwacht werden können.

Am Ende erhalten die Kunden einen ausführlichen Bericht mit genauer Dokumentation der Daten und nach Priorität gewichtete Handlungsempfehlungen. In der Dokumentation sind u.a. Energieverbrauch und -kosten, Leistungsreserven und CO2-Emissionswerte ausgewiesen, die viele Unternehmen zur Angabe in ihrem Nachhaltigkeitsbericht beispielsweise gemäß GRI oder GHG benötigen.

Jetzt mit Künstlicher Intelligenz und Machine Learning
Um kontinuierlich die Energieeffizienz einer Maschine oder Anlage beobachten und permanent bei energiefressenden Abweichungen von Sollwerten korrigierend eingreifen zu können, ist die Festo Automation Experience, kurz Festo AX, das richtige Tool. Sie ist eine einfach zu bedienende Lösung, mit der Anwender mittels Künstlicher Intelligenz (KI) und Machine Learning einen hohen Mehrwert aus den Daten erzielen können, die aus den Maschinen und Anlagen kommen. Damit lässt sich nicht nur die Produktivität steigern, sondern auch die Kosten für die Energie reduzieren und gleichzeitig Qualitätsverluste vermeiden.

Predictive Energy
Ob anschließend an einen Audit oder als gesonderte Maßnahme: Festo AX unterstützt bei allen Aufgaben rund um den effizienten Einsatz von Energie. Ein geeigneter, einfacher Einstieg ist ein durchgehendes Energiemonitoring. Es bringt fortlaufend Transparenz in die Energieverbräuche von Maschinen(teilen), Linien und Werken und unterstützt bei der Erfolgskontrolle der eingesetzten Energiesparmaßnahmen.

Mehr Intelligenz liefert Festo AX Predictive Energy. Hierbei wird von der Produktionslinie ein „Fingerabdruck“ des Energieverbrauchs aufgezeichnet und fortlaufend mit dem Ist-Status verglichen. Dank des Einsatzes von Machine Learning und künstlicher Intelligenz können automatisiert Leckagen ermittelt werden. Und zwar ohne vorher alle möglichen Fehlerursachen beschreiben und einlernen zu müssen. Eine dadurch eingeleitete frühe Reaktion auf eine Leckage senkt Produktionskosten direkt und sorgt für eine frühzeitige ROI der Lösung.

Festo ist gleichzeitig Global Player und unabhängiges Familienunternehmen mit Sitz in Esslingen am Neckar. In der industriellen Automatisierungstechnik und technischen Bildung setzt Festo seit seinen Anfängen Maßstäbe und leistet damit einen Beitrag zu einer nachhaltigen Entwicklung von Umwelt, Wirtschaft und Gesellschaft. Das Unternehmen liefert pneumatische und elektrische Automatisierungstechnik für 300.000 Kunden der Fabrik- und Prozessautomatisierung in über 35 Branchen. Wachsende Bedeutung erhält der Bereich LifeTech mit Medizintechnik- und Laborautomation. Produkte und Services sind in 176 Ländern der Erde erhältlich. Weltweit rund 20.700 Mitarbeitende in 61 Ländern mit über 250 Niederlassungen erwirtschafteten 2021 einen Umsatz von ca. 3,36 Mrd. €. Davon werden jährlich rund 7 % in Forschung und Entwicklung investiert. Im Lernunternehmen beträgt der Anteil der Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen 1,5 % vom Umsatz. Festo Didactic SE ist führender Anbieter in technischer Aus- und Weiterbildung und bietet seinen Kunden weltweit umfassende digitale und physische Lernlösungen im industriellen Umfeld an.

© Festo SE & Co. KG
Christian Burdin
Christian Burdin, Sales Operations Service and Support bei Festo
© Festo SE & Co. KG
Werner Reichelt
Werner Reichelt, Key Account Manager and Business Development OEM bei Festo
© Festo SE & Co. KG
Dashboard für Predictive Maintenance
Alles im Blick: Dashboards für Predictive Maintenance bieten Übersicht über Maschinenzustände.
© Festo SE & Co. KG
Festo Energy Saving Service
Energie-Effizienz-Services: Im Rahmen dieser Services identifizieren die Energieeffizienz-Experten von Festo gemeinsam mit Kunden und Anwendern Einsparpotenziale bei der Druckluftnutzung insgesamt und zeigen Lösungen zur Verbrauchsreduzierung auf ...

Pressevideos

06.07.2022
Energy Saving Services_DE