24.06.2020
ID: 2557

Präzise dosiert

Modulares Dosiersystem von Festo optimiert Liquid Handling

Diagnostische Labore stehen heute vor der Herausforderung, ein stetig wachsendes Probenaufkommen bewältigen zu müssen. Das mediengetrennte Magnetventil VYKA, das Ventil-Ansteuermodul VAEM und der modulare Dosierkopf VTOE von Festo vereinfachen und beschleunigen die Probenverarbeitung. Mit kompakter Kinematik kombiniert, lassen sich hoch präzise funktionale Systemlösungen auf einfache Weise realisieren.

Von der Präanalytik über die Analytik bis zur Postanalytik steigen die Anforderungen an die Probenverarbeitung im Sample Handling. Gefordert sind Flexibilität, hohe Präzision auch bei kleinsten Dosiervolumina sowie ein hoher Grad an Zuverlässigkeit und Reproduzierbarkeit. Mit dem Einsatz moderner automatisierter Dosiersysteme können klinische und medizinische Labore nachhaltig ihre Effizienz steigern. Dabei spielt die Modularität eine entscheidende Rolle.

 

Je nach Anforderung kommen dabei Einzelventile oder ein kompletter Dosierkopf zum Einsatz, der auf Mikrotiterplatten angepasst ist. Standardisierte und doch hoch flexible Lösungen wie die Kombination aus Dosierkopf VTOE und Flächenportal EXCM von Festo ermöglichen eine auf die individuellen Bedürfnisse von Laboren zugeschnittene Probenverarbeitung.

 

Mediengetrenntes Magnetventil

Mit dem mediengetrennten Magnetventil VYKA von Festo lassen sich sowohl Flüssigkeiten exakt dispensieren als auch Flüssigkeitsströme in Kanalplatten bei so genannten Continuous Flow-Anwendungen steuern. Das kompakte Kraftpaket dosiert kleine Mengen präzise bei einer Breite von nur 7 mm. Durch Verwendung der Hochleistungspolymere FKM und FFKM als Trennmembran eignet es sich auch für aggressive Medien. Das geringe interne Volumen ermöglicht die einfache Reinigung. In Kombination mit den FDA gelisteten Materialien ist das VYKA ideal für hochsensible Anwendungen.

 

Die Stromregelung sorgt für hohe Reproduzierbarkeit des Schaltverhaltens. Die Haltestromabsenkung der ansteckbaren Elektronik verhindert die Erwärmung auch empfindlicher Medien. Neben dem Einsatz im Labor setzen Anwender das Flüssigkeitsventil mit seiner hohen Leistungsdichte auch in der Parfüm- und Aromaindustrie oder beim Verpacken von Kontaktlinsen ein. Umfangreich ist das Zubehörprogramm mit Anschlussplatten, Verschraubungen, Düsen und dem Ventil-Ansteuermodul VAEM, einer 8-kanaligen Haltestromabsenkung mit einer hochpräzisen Zeitauflösung von lediglich 0,2 ms.

 

Flexibles und präzises Liquid Handling

Mit bis zu acht Dosierköpfen ermöglicht der Dosierkopf VTOE von Festo eine große Bandbreite an Einsatzmöglichkeiten zum präzisen Dosieren verschiedener Flüssigkeiten und Füllmengen. Flexibel und gleichzeitig reproduzierbar hinsichtlich Druck und Öffnungszeiten, lassen sich mit ihm eine Vielzahl an definierten Dosiermengen erreichen. Der 8-kanalige Dosierkopf VTOE ist durch sein kompaktes Anreihmaß auf das Dosieren von Flüssigkeiten in Mikrotiterplatten zugeschnitten. Hohe Integrationsdichte erreicht der Dosierkopf VTOE mit Kanalplatten wahlweise aus Polycarbonat (PC) oder robustem PEEK.

 

Individuell konzipiert, einbaufertig geliefert

Die einbaufertige Modullösung mit ihrem hohen Grad an individualisierbarer Flexibilität eröffnet eine Vielzahl an möglichen Systemlösungen. Dies gilt insbesondere für die Kombination mit weiteren Lösungen von Festo aus der Kinematik sowie die Steuerung von Gasen und Druckluft für druckgetriebenes Fördern von Flüssigkeiten.

 

Wer beim Liquid Handling auf eine einbaufertige Komplettlösung setzt, erhält mit dem EXCM ein modulares System mit 2D- oder 3D-Kinematik. Dabei spielen verschiedene Standardkomponenten ideal zusammen. Heraus kommt eine elektrische und pneumatische Kinematik in Kombination mit Liquid Handling.

Festo ist gleichzeitig Global Player und unabhängiges Familienunternehmen mit Sitz in Esslingen am Neckar. In der industriellen Automatisierungstechnik und technischen Bildung setzt Festo seit seinen Anfängen Maßstäbe und leistet damit einen Beitrag zu einer nachhaltigen Entwicklung von Umwelt, Wirtschaft und Gesellschaft. Das Unternehmen liefert pneumatische und elektrische Automatisierungstechnik für 300.000 Kunden der Fabrik- und Prozessautomatisierung in über 35 Branchen. Wachsende Bedeutung erhält der Bereich LifeTech mit Medizintechnik- und Laborautomation. Produkte und Services sind in 176 Ländern der Erde erhältlich. Weltweit rund 20.000 Mitarbeiter in 61 Ländern mit über 250 Niederlassungen erwirtschafteten 2020 einen Umsatz von ca. 2,84 Mrd. €. Davon werden jährlich rund 8 % in Forschung und Entwicklung investiert. Im Lernunternehmen beträgt der Anteil der Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen 1,5 % vom Umsatz. Festo Didactic SE ist führender Anbieter in technischer Aus- und Weiterbildung und bietet seinen Kunden weltweit umfassende digitale und physische Lernlösungen im industriellen Umfeld an.

© Festo SE & Co. KG
VTOE
Kontaktfreies Dosieren kleinster Volumina: Der 8-kanalige Dosierkopf VTOE ist eine konfigurierbare Komplettlösung aus Kanalplatte, Dosierventilen und Düsen.
© Festo SE & Co. KG
VYKA
Mit dem mediengetrennten Magnetventil VYKA lassen sich sowohl Flüssigkeiten exakt dispensieren als auch Flüssigkeitsströme in Kanalplatten steuern.
© Festo SE & Co. KG
VAEM
The VAEM valve control module with holding current reduction is ideal for controlling dosing heads.  
© Festo SE & Co. KG
Flächenportal für Laborautomatisierung
Bestmögliche Lösung für Anlagenhersteller: Neben eigenen Komponenten wie dem Flächenportal EXCM integriert Festo hier auch Bauteile von Drittherstellern.
© Festo SE & Co. KG
Dosierung in Mikrotiterplatten
Dosieren unterschiedlicher Flüssigkeiten auf Mikrotiterplatten: Auf engstem Raum werden die verschiedenen Prozessschritte automatisiert und miteinander verknüpft.

Pressevideos

25.03.2020
Präanalytik Display
Video über präanalytische Probenvorbereitung  

Ansprechpartner

Downloads

Pressemitteilung teilen